Das Belstaff-Archiv für jedes Wetter

Josh Sims macht Belstaff Vintage-Kleidungsstücke ausfindig, die Belstaffs Engagement zeigen und Trägerinnen und Träger seit jeher vor den Elementen zu schützen

„Vor den Elementen schütze ich mich am liebsten mit Jeans aus dickem Denim und einem festen Wollmantel,” so Doug Gunn. „Kleidungsstücke werden heutzutage zwar immer leichter – die Ansprüche haben sich da wohl geändert, ebenso wie die Textilien. Aber ich bin eben altmodisch.” Genau aus diesem Grund war Gunn jedoch die eindeutige Wahl für den Wiederaufbau des Belstaff-Archivs. Der Mitbesitzer des Männermoden-Archivs The Vintage Showroom ist insbesondere der perfekte Kurator für eine neue Pop-up-Ausstellung zu Belstaffs historischer wetterfester Bekleidung, die ab April im New Bond Street Store in London zu bewundern sein wird.

The All Weather Archive at New Bond Street

Dort können Sie Motorradmäntel aus vulkanisiertem Gummi aus den 1930er-Jahren bewundern, über Öltuch-Capes für Besucher der Rennen der 1940er-Jahre staunen und windfeste Oberbekleidung aus Baumwoll-Gabardine sowie einige der Trialmaster Jacken aus farbiger gewachster Baumwolle aus den 1960er-Jahren begutachten. Außerdem gibt es einen Parka zu sehen, der in Zusammenarbeit mit Bergsteiger Chris Bonnington zwischen 1976 und 1978 entworfen wurde. Wenn man das Etikett einmal genauer unter die Lupe nimmt, sieht man dort den Vermerk „weatherproofs for the great outdoors” – Wetterfestes für die weite Natur. Eine treffende Zusammenfassung, die auf viele Kleidungsstücke von Belstaff zutrifft.

The All Weather Archive at New Bond Street

„Tatsächlich bilden wetterfeste Materialien den Grundstock des Unternehmens und führten erst später zum Design der Bekleidung, der Belstaff seinen Ruf verdankt,” erklärt Gunn. „Gleichzeitig führte der Betrieb Aufträge für das britische Militär aus, was in so manchen Ideen der Zivilbekleidung erkennbar ist. Dies bedeutete zudem, dass die Bekleidung höchste technische Standards erfüllte, denn das Militär investierte stark in die Ausbildung der Soldaten und Beamten, sodass auch das Budget für angemessene Schutzkleidung beim Einsatz nicht zu knapp bemessen war.”

Belstaff zeichnete sich oftmals durch seine innovative Handhabung gummierter Textilien, Vinyl und neuer Technologien wie Goretex aus. Ziel war es, Oberbekleidung nicht nur wasser-, sondern auch windfest zu machen – ein wichtiger Vorteil, wenn es darauf ankommt. Einige der Entwicklungsergebnisse brachten dabei ein ordentliches Gewicht auf die Waage: Der gummierte Motorradmantel aus der Zwischenkriegszeit wog stolze 4 kg. „Das Geheimnis ist die Hochfrequenz-Versiegelung, die die Nähte 100 % wasserdicht macht,” erläutert Gunn. „In diesem Mantel wurde dem Träger bestimmt unglaublich heiß, denn Belüftung war bei dem Design mau. Doch bei Langstrecken-Motorradfahrten brauchte man eben einen solch verlässlichen Schutz.”

The All Weather Archive at New Bond Street

Bei einer solchen Reise musste man aber nicht gänzlich auf Stil verzichten. Das Logo eines der Ausstellungsstücke, einer Senior TT Jacke von 1933 – eines der ältesten Exemplare dieses vielseitigen Modells – verkündet stolz: „guaranteed stormproof” (garantiert sturmfest). Daneben ist ein Motorradfahrer abgebildet, der seinen Helm gegen eine altgediente Tweed-Kappe eingetauscht hat. Bei der Wahl der Bekleidungsstücke legte Gunn in erster Linie Wert auf einen markanten Charakter, der nicht immer mit dem besten Zustand des Exemplars einherging.

Urban Exploring

„Mir waren Stücke wichtig, die eine wunderschöne Patina haben,” erklärt er mit glänzenden Augen. „Ich finde es spannend, wenn man eine Jacke in den Händen hält, die ursprünglich knallgrün war, durch jahrelanges Tragen bei Wind und Wetter nun aber fast blassgrau erscheint. Überraschenderweise haben diese Kleidungsstücke, trotz ihres hohen Alters, nichts an Funktionalität eingebüßt. Leder nimmt einem lang anhaltende falsche Behandlung übel; es trocknet aus oder bekommt Risse. Doch diese wetterfesten Modelle scheinen mit der Zeit nur noch besser zu werden.”

Josh Sims schreibt für Wallpaper und Esquire. Er ist Autor des Buches „Männer mit Stil: Ikonen der Herrenmode”

Inspiration aus dem Archiv

Share